Pic L Eilert Georgia.png

Georgia Eilert

 

ist seit der ersten Produktion bei allen Inszenierungen in Selzach dabei. Die gebürtige Hamburgerin blickt dabei auf eine langjährige Zusammenarbeit mit Hansjörg Hack an verschiedenen Theatern zurück und knüpfte so die Verbindung zu den Sommerspielen.

Die Tätigkeit des Dramaturgen besteht im gedanklichen Erarbeiten eines Konzeptes mit Regisseur und Ausstatter, dem Verfassen von Werbe- und Programmheft-Texten, dem kritischen analysierenden Zuschauen bei Proben und vor allem: dem Publikum während der Spielwochen durch Einführungsvorträge einen Blick auf die Inhalte und Hintergründe der Oper und Inszenierung zu vermitteln.

Als freiberufliche Opern-Produktionsdramaturgin arbeitete Georgia Eilert bisher u.a. in Hamburg, Hannover, Ulm, München und Brüssel. Daneben war sie auch stets für Schauspielproduktionen tätig, hielt zahlreiche Vorträge und lehrte 10 Jahre an der Akademie der Künste München in der Bühnenbildklasse Dramaturgie und Theatertheorie.

 

 

Seit 1988 war sie als Chefdramaturgin am Staatstheater Braunschweig, den Vereinigten Bühnen Krefeld Mönchengladbach, den Staatstheatern Nürnberg, Oldenburg und Kassel sowie am Theater Freiburg engagiert. Nach einem Zwischenspiel als freie Dramaturgin und Autorin war sie ab dem Herbst 2008 bis zum Herbst 2013 als Chefdramaturgin am Stadttheater Pforzheim tätig. Seit dem arbeitet sie als freie Mitarbeiterin beim Ahn & Simrock Bühnen- und Musikverlag.