top of page
Resch_Wolfgang.jpg

Wolfgang Resch

 

Dancaïro, Schmuggler (Bariton)

Der österreichische Bariton Wolfgang Resch hatte 2020/2021 als Orsanes in Keisers Oper «Croesus» in Paris grossen Erfolg. Zukünftige Pläne umfassen Partien wie Cindor in Rameaus «Zaïs» und Eduard Rainer in der Welturaufführung von «Eiger» von F. Müller und T. Krohn bei Theater Orchester Biel Solothurn, ebenso wie Liederabende und Konzerte z.B. mit dem Fauré Requiem.

 

Im Sommer 2021 gibt er sein Rollendebüt als Danilo beim Festival Opera in Jennersdorf (Österreich).

Wolfgang Resch überzeugte als Interpret zeitgenössischer Werke u.a. als Joe Pitt in P. Eötvös‘ Oper «Angels in America» mit der Neuen Oper Wien, in der Titelrolle in «Die Geschichte von Valemon, dem Eisbärkönig» in der Philharmonie Luxemburg ebenso wie als Hans Scholl («Weisse Rose») in Krakau.

 

Von 2013-2016 gehörte Wolfgang Resch dem Ensemble von Konzert Theater Bern an, wo er u. a. als Harlekin, Papageno, Dandini und Eddy (Turnage: «Greek») auf der Bühne stand. Im Sommer 2014 war er Mitglied des Young Singers Project der Salzburger Festspiele.

Wolfgang Resch studierte bei Karlheinz Hanser, Ralf Döring und Charles Spencer.

bottom of page